28.09.2009 12:01:00

Aktionstag der Jugendfeuerwehr NRW 2009
im Phantasialand in Brühl

Nachdem im letzten Jahr ein kleinerer Aktionstag der Jugendfeuerwehr Rhein-Erft im Phantasialand ein großer Erfolg war, wurde der Aktionstag in diesem Jahr erheblich vergrößert. Auf Einladung der Jugendfeuerwehr Rhein-Erft trafen sich die Mädchen und Jungen der Jugendgruppen am 27.09.2009 geschlossen am Parkplatz des Phantasialandes in Brühl.

Eingeladen waren alle Jugendfeuerwehren aus ganz Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus. Außerdem lockten die Veranstalter mit halbem Eintrittspreis und darin enthaltenes Mittagessen. Da der Aktionstag unter dem Motto „Jugendfeuerwehren Hand in Hand, durch Hilfe zur Selbsthilfe“ stand, wurden pro Teilnehmer 50 Cent des Eintrittspreises an eine Kinderhilfsorganisation in Afrika gespendet.

Die Jugendfeuerwehr Libur stürmt das Phantasialand. Keine Attarktion war vor den Jungs sicher … und die Betreuer machten wirklich alles mit.


Zufallsbegenung auf dem Parkplatz: Unser altes LF musste als Transportfahrzeug herhalten.
So folgten auch die Jugendfeuerwehr Libur sowie über 5000 weitere Jugendliche und Betreuer der Jugendfeuerwehren dieser Einladung. So auch die Jugendfeuerwehr Fühlingen, die als Ersatzfahrzeug unser altes LF 16/12 bekamen und zufällig neben uns parkte. Und siehe da, die Batterie war wie immer leer, sodass die Fühlinger Betreuer noch bis in die Nacht auf ein Abschleppfahrzeug warten mussten.

Mit viel Vorfreude auf Achterbahn, Wildwasserbahn und Stuntshows waren unsere Jugendfeuerwehrmänner nach Einlass nichtmehr zu halten. Auf Grund des riesigen Andrangs teilten wir uns in drei Gruppen auf und die Betreuer folgten ausnahmsweise mal den Befehlen der Kinder. Ein großes Highlight für unsere Kinder war die Achterbahn „Black Mamba“ und die Attraktion „Talocan“ bei der man in einer Sitzreihe im Kreis und um die eigene Achse geschleudert wird.
Nach einem kleinen Snack in „Alt Berlin“ wurden weitere Fahrgeschäfte von den Kindern angesteuert, bei dem der eine oder andere nicht sehr glücklich war gerade gegessen zu haben. Abschließend können wir festhalten, dass der Jugendfeuerwehrtag 2009 für unsere Jugend ein toller und spannender Tag war und wir wehleidig wieder fahren mussten.
Autor: Julian Gluch

Kommentare zu diesem Bericht:

Beitrag kommentieren

Sie können diesen Beitrag kommentieren. Geben Sie dazu bitte mindestens einen Text (Pflichtfeld, markiert mit ►) ein. Ihre E-Mail-Adress wird - sofern angegeben - natürlich nicht veröffentlicht.

Wir behalten uns die Freischaltung oder auszugsweise Wiedergabe
der von Ihnen eingegebenen Inhalte vor.

Name:
E-Mail-Adresse:
Ihr Kommentar:
Eingabe
erforderlich!
© 2009-2018 Feuerwehr Köln – Löschgruppe Libur   ·   Impressum   ·   Kontakt   ·    International Visitors