14.07.2011 10:07:00

Von Beförderung und Bebauung – ein Übungsabend

Der gestrige Übungsdienst war für uns etwas Besonderes: Thomas Reiter wurde, nachdem er im April die F4-Ausbildung absolviert hatte, offiziell zum Brandinspektor ernannt.

Herr Peter Hartl, Leiter des Gefahrenabwehrbereiches Süd der Feuerwehr Köln, lobte Thomas Reiter für sein Engagement und nahm sodann die Beförderung vor. Auch wir als
Herr Hartl überreicht das Gratulationsschreiben des Direktors der Feuerwehr Köln an Thomas Reiter.
Löschgruppe bedanken uns an dieser Stelle nochmals ganz artig und sagen Danke für deinen Einsatz, Thomas!

Der zweite Teil des Übungsabends wurde, da im laufenden Gespräch ein paar Unklarheiten festzustellen waren, kurzerhand zu einem Ortskunde-Termin umfunktioniert. Im Bereich um den S-Bahnhof Wahn entstehen zurzeit viele neue Gebäude, auch neue Straßen wurden eingerichtet.

Das war für uns der Anlass, dort einmal vorbeizuschauen. Neben der Verlängerung der Straße „Am Bahnhof“, die nun bis auf die Frankfurter Straße durchgezogen wurde, könnten für uns zukünftig Einsätze in den Straßen „Zum alten Paulshof“, „Kemenatenweg“, „Am Zinnenkranz“, und „Unter der Pechnase“ sowie im „Fallgatterweg“ anfallen. Mit diesen neuen Informationen im Gepäck erkundeten wir dann noch ein paar weitere Ecken in Wahn, in denen sich momentan einiges bewegt. Der restliche Übungsabend wurde dann zum Gespräch genutzt, wo natürlich auch über die am Samstag anstehende Übung unseres Gefahrenabwehrbereiches gefachsimpelt wurde.
Autor: Daniel Schuboth

Kommentare zu diesem Bericht:

Beitrag kommentieren

Sie können diesen Beitrag kommentieren. Geben Sie dazu bitte mindestens einen Text (Pflichtfeld, markiert mit ►) ein. Ihre E-Mail-Adress wird - sofern angegeben - natürlich nicht veröffentlicht.

Wir behalten uns die Freischaltung oder auszugsweise Wiedergabe
der von Ihnen eingegebenen Inhalte vor.

Name:
E-Mail-Adresse:
Ihr Kommentar:
Eingabe
erforderlich!
© 2009-2019 Feuerwehr Köln – Löschgruppe Libur   ·   Impressum   ·   Kontakt   ·   Datenschutzerklärung