Glossar: N

Notruf

Auf den Notfall folgt (hoffentlich) der Notruf, damit Sie schnellstmöglich professionelle Hilfe durch Feuerwehr, Rettungsdienst oder Polizei in Anspruch nehmen können.

Die Notrufnummern für Deutschland:


  • 110: Polizei

  • 112: Feuerwehr


Meist lernt man das Absetzen dieser nicht zuletzt lebenswichtigen Mitteilung flüchtig in einem Erste-Hilfe-Kurs. Doch wie lange liegt der bei Ihnen schon zurück?

Hier kurz die wichtigsten Inhalte, die Ihre Meldung enthalten sollte, in Form der „fünf W“:


  • Wo ist der Notfall eingetreten?

  • Was ist passiert?

  • Wie viele Personen sind betroffen?

  • Welche Gefährdung besteht?

  • Warten auf Rückfragen der Leitstelle!


Der letzte Punkt - warten auf Rückfragen der Leitstelle - ist dabei auch fast der wichtigste: Im Moment des Notrufes müssen Sie dem Disponenten möglichst genau vermitteln, welche Art von Notfall besteht: Sie blicken für ihn auf den Ort des Geschehens, denn nur so kann er die passenden Rettungsmittel alarmieren. Anders gesagt: Was nützt Ihnen „nur“ ein Rettungswagen, wenn Ihr Haus brennt?

Bedenken Sie auch, dass die Disponenten der Leitstelle auch nur Menschen sind. Ein vernünftiger Tonfall und Ruhe statt Hektik sind immer die bessere Wahl.

© 2009-2018 Feuerwehr Köln – Löschgruppe Libur   ·   Impressum   ·   Kontakt   ·    International Visitors